Zum Hauptinhalt springen

Cyber Security

IT - Informationstechnologie

Du möchtest wissen, wie Cyber-Kriminelle in Netzwerke und Computer einbrechen und wie du das verhindern kannst? Du kannst gut logisch denken und hast die Unterstufe einer AHS oder eine NMS abgeschlossen. Dann bist du richtig bei uns.

Im Schwerpunkt Cyber Security lernst du dieses Thema von allen Seiten kennen. Daneben lernst du die Grundlagen von Computern, Betriebssystemen, Netzwerken und Programmierung von Apps und Webseiten.

Unsere Kontakte zu unseren Partnern in der Wirtschaft garantieren dir eine aktuelle und zukunftssichere Ausbildung.

Unsere Schüler besuchen schon jetzt jährlich fachspezifische Konferenzen und knüpfen ganz nebenbei Kontakte zu ihren zukünftigen Arbeitgebern oder brillieren in internationalen Bewerben.

Der Schwerpunkt Cyber Security ist eine Weiterentwicklung des Schwerpunkts Netzwerktechnik. In dem neuen Schwerpunkt wird bereits im ersten Jahrgang mit der Spezialisierung begonnen, um schon von Beginn an dieses wichtige und spannende Thema zu bearbeiten.

Was du bei uns lernst

Netzwerktechnik

  • Lokale sowie Globale Netzwerke
  • Funktionsweise des Internets
  • Netzwerksicherheit und Hacking
  • Netzwerkkommunikation
  • Cyber Security und Netzwerk-Projekte

Informationstechnische Projekte

  • Praxisorientierte Projekte
  • Projektmanagement
  • Teamfähigkeit und Organisation
  • Projekte mit Wirtschaftspartnern
  • Unternehmensgründungen
  • Qualitätsmanagement

Softwareentwicklung

  • Webanwendungen programmieren
  • Apps für Smartphones programmieren
  • Internet of Things Programmierung
  • Netzwerkprogrammierung

Systemtechnik

  • Betriebssysteme
  • Grundlagen der Informatik
  • Elektrotechnik und Elektronik

Medientechnik

  • Webseiten erstellen
  • Foto- und Videobearbeitung

Informationssysteme

  • Datenbanksysteme und Content Management Systeme aufbauen und administrieren

Computerpraktikum

  • Angewandte Elektrotechnik
  • Internet of Things (IoT)
  • Mikrocomputertechnik
  • 3D-Fertigungstechnik (3D-Druck)
  • Computerkomponenten
  • Netzwerkaufbau

Labors und Ausstattung

Computer und Netzwerke

Wir verfügen über eine moderne IT Austattung, die von unseren Netzwerk- und CyberSecurity Profis gemanagt wird.

  • WLAN für Schüler und Lehrer im ganzen Haus
  • Internet-Zugang für die ganze Schule mit 1Gbit/s
  • Netzwerklabore mit modernen, gut ausgerüsteten PCs und professionellen Netzwerkgeräten von und Security Appliances von CISCO.
  • Fernzugriff auf Hacking-Plattformen zum Erlernen von Hacking Skills.

Bring your own Device

  • Darüberhinaus arbeiten Schüler im Unterricht und in Projekten mit ihren eigenen Notebooks, Smartphones und Tablets.

E-Learning

  • Alle Arbeitsunterlagen, Aufgabenstellungen und Ergebnisse stehen unseren Schüler in der Schule und von zu Hause aus über das Internet zur Verfügung.
  • Je nach Gegenstand und Bedarf setzen wir dabei Microsoft Teams, Sharepoint, OneDrive oder Moodle ein.
  • Gitlab Server für die Verwaltung von Sourcecode von Apps und Webseiten.

 

Ausbildungsformen

Cyber Security

Du möchtest wissen, wie Cyber-Kriminelle in Netzwerke und Computer einbrechen und wie du das verhindern kannst? Du kannst gut logisch denken und hast die Unterstufe einer AHS oder eine NMS abgeschlossen. Dann bist du richtig bei uns.

Ausbildungsdauer: 5 Jahre
Abschluss: Reife- und Diplomprüfung

Mit diesem Abschluss kannst du danach an jeder österreichischen Universität oder Fachhochschule studieren oder als als Cyber Security Experte, Systemadministrator oder Softwareentwickler arbeiten.

Nach 3 Jahren Praxis: Möglichkeit des Erwerbs der Standesbezeichnung Ingenieur.

Die Ausbildung zum Informationstechniker vermittelt fundierte fachtheoretische Kenntnisse mit dem Schwerpunkt in der fachpraktischen Ausbildung.

Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre (7 Semester)
Abschluss: Fachabschlussprüfung

Betriebspraktikum

Das Betriebspraktikum wird  im vierten Jahrgang in einem IT Unternehmen abgelegt. Diese Praxiszeit wird von der Schule begleitet und erleichtert den Übergang in das Berufsleben.

Partnerschaften

Warum Cyber Security

Mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen in Österreich wurde 2019 Opfer eines Cyberangriffs.

Mehr als die Hälfte empfinden den Fachkräftemangel als Herausforderung. Das sind nur ein paar plakative Aussagen der aktuellsten Studie zur Cyber Security in Österreich.

Der aktuelle Bericht zur Cyber Security des Bundeskanzleramts weist aber auch explizit darauf hin, dass die kriminellen Aktivitäten über das Internet ständig zunehmen.

Gleichzeitig steigt die Anzahl der intelligenten smarten Geräten in unseren Haushalten und Unternehmen jedes Jahr sprunghaft an. Wir beschäftigen uns täglich mit Smartphones, steuern unser Eigenheim über das Internet – oder wird es längst gesteuert? Wir träumen davon, uns von selbst fahrenden Autos oder Bussen an alle möglichen Orte bringen zu lassen und unser Rasen wird von einem intelligenten Roboter gemäht.

Unser Angebot

Wir bringen dir bei, wie diese neuen Technologien funktionieren und wie du selbst solche Geräte bauen und zu Hause einbinden kannst.

Bei uns lernst du aber auch, wie du diese smarten Geräte – und ganz nebenbei dein Netzwerk – absicherst und gegen all die Kriminellen im Cyberspace schützt, die sich bei jeder Lücke oder Schwachstelle die Hände reiben.

Du wirst verstehen, warum und wie Cyberkriminalität funktioniert, was die Ziele solcher Angriffe sind und warum der Faktor Mensch hier eine entscheidende Rolle spielt. Du wirst aber vor allem lernen, wie man sich gegen solche Angriffe schützt und was man tun muss, wenn man doch ein Opfer eines Angriffes wurde.

Deine Chancen

Gut ausgebildete Cyber Security Fachleute sind auf dem Arbeitsmarkt extrem gesucht, und dieser Trend wird in absehbarer Zeit nicht abnehmen – hunderte Stellen wären alleine in Österreich aktuell zu besetzen.

Das Haus

Zur Zeit haben wir unsere Heimat in der Richard-Wagner Strasse 19, in einem ehrwürdigen alten Schulgebäude. Das fühlt sich an wie eine eigene kleine Schule, in der sich alle Schüler und Lehrer kennen und jeder schnell erreichbar ist. Dennoch sind wir ein wichtiger Teil der großen HTL Villach.

Das Hauptgebäude am Tschinowitscherweg wird gerade erweitert. Wenn das fertig ist, ziehen wir dorthin um und bereichern die dortige Gemeinschaft.

Das sagen unsere Absolventen

Gute Ausbildung

Besonders positiv fand ich die Auswahl der Fächer, die sich sinnvoll ergänzten und von denen ich die meisten auch später im Leben wieder gebrauchen konnte. Die Labors waren vernünftig gestaltet und trugen viel zum Verständnis bei.

Was hat mit die Ausbildung für meinen weiteren Weg gebracht? Mit zwei Worten beschrieben: Sehr viel. So ziemlich alle Fächer konnte ich in Studium und Beruf wieder gebrauchen, und einige waren für mich sogar ein Startvorteil gegenüber Anderen.

Um ein paar konkrete Fächer zu nennen: Elektrotechnik, Programmierung, Netzwerktechnik, Projektmanagement und auch Englisch.

Peter Paulitsch, Absolvent und Doktorand am Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Praxisbezug

Positiv hab ich den großen Praxisbezug empfunden, dass Professoren sich immer mit neuesten Technologien der Wirtschaft und dem nächsten Trend beschäftigt haben und diese Themen uns näher gebracht wurden. Außerdem gefiel mir sehr gut das Professoren wirklich mit uns Schülern lernen wollten und auch gemeinsam an Problemstellungen herangingen und auch bei vielen Projekten einfach mit eigener Meinung und Fachkenntnis uns immer weiterhalfen.

Machts so weiter wie bisher und bleibts am Zahn der Zeit, investierts in die Kinder und unterstützt sie wirklich auch als Mentoren in ihrer Ausbildung. Ich hab immer jeden Lehrer bewundert der über seinen Job hinaus auch noch für jedes Kind da war und mit Rat und Tat jederzeit zur Seite stand. Bitte weiter so.

Dave Lercher, Absolvent

News

Cyberhusarenstück schlug Angreifer im Außenministerium

Robert Hufsky / Reiner Rabensteiner |

So lautet die Schlagzeile auf https://fm4.orf.at/stories/2999042/. Als vor wenigen Wochen das Österreichische Außenministerium Opfer einer…

Check Point Secure Academy.

Reiner Rabensteiner |

Die HTL Villach ist ab sofort eine Check Point Secure Academy. Wir sind damit österreichweit die erste HTL, die diese Partnerschaft eingegangen ist.…

Open Source & Linux Day an der HTL Villach

Reiner Rabensteiner |

Nach dem erfolgreichen Start im vorigen Jahr findet auch heuer der Open Source & Linux Day an der HTL Villach statt.

Schmetterlingskinder – Weihnachtsaktion

Dieter Schmon |

Auch im diesjährigen Schuljahr wurde wieder mit den ersten beiden Klassen der IT-Informationstechnologie das Thema „Schmetterlingskinder“ im SOPK…

Großer Erfolg beim Media Literacy Award 2019

Martin Leifhelm |

Der Film Red Umbrella der HTL Villach / Medientechnik gewinnt mit großem Vorsprung den ersten Platz beim Media Literacy Award 2019.

Die HTL Villach ist offizielles Mitglied der Red Hat Academy.

Reiner Rabensteiner |

Red Hat ein Teil des IBM Konzerns und ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Linux Systemen und Cloud Software.

Neue WLAN Hardware für die Netzwerktechnik-Ausbildung

Hermann Jessner |

Im Mai wurden der Abteilung Netzwerktechnik - Cyber Security vom MCI hochwertige WLAN-Komponenten (Access Points, WLAN Controller) übergeben.