Zum Hauptinhalt springen

HTL Villach in den Siegerteams der Austrian Cyber Security Challenge

El Webmaster |

Nach vier spannenden Qualifikations-Monaten ermittelten die besten Schüler und Studenten Österreichs ihre Champions beim Finale der ACSC am 21. Oktober. Dabei konnten wieder einige Schüler der HTL Villach IT - Cyber Security ihre Extraklasse unter Beweis stellen.

Bei den Studenten gewann das Team „IDK“ mit Michael Wedler (FH St. Pölten), Michael Krickl (JKU Linz), Markus Wolf (FH Joanneum), Darius Haslauer (TU Graz, Absolvent der HTL Villach) und Lukas Rysavy (TU Wien).

Beim Schüler-Wettbewerb setzte sich das Team „lost“ bestehend aus Mathias Monschein (HTL Kaindorf), Clemens Holter (BG19 Wien), Simon Possegger (HTL Villach), Felix Hromadko (HTL Donaustadt) und Lukas Kranz (HTL Kaindorf) – gegen Teams „Pfusch am pwn“ und „fair enough“ durch.

Im zweitplatzierten Team waren David Pinterics und Nico Schett aus der 5AHITM IT - Cyber Security.

Die Teams mussten in 9 Stunden 16 Aufgaben aus der IT-Security lösen. Diese gehörten zu Bereichen wie Reverse Engineering, Machine Learning und Forensics.

Die meisten Schüler im Finale stellten verlässlich wie in den Jahren zuvor die HTL Kaindorf sowie die HTL Villach mit je drei Finalisten. Einmal mehr bestätigten die Schützlinge von Dipl.Ing. Gerold Haynaly der HTL Kaindorf und Dipl.Ing Hermann Jessner – HTL Villach IT Netzwerktechnik – Cyber Security – ihre Extraklasse.

Das Finale fand heuer Corona-bedingt virtuell statt. Vor dem Start gab es motivierende Worte von Bundespräsident van der Bellen und Bundeskanzler Kurz.

Wir gratulieren herzlich.

Mehr Info: