Zum Hauptinhalt springen

Großes Interesse am Security-Seminar der HTL Villach

Siegfried the Wizard Wernig |

Angriffe auf IT-Infrastrukturen, insbesondere Netzwerke nehmen laufend zu, die Angreifer (Hacker) haben ein enormes Arsenal an Werkzeugen zur Auswahl.

Konsequenterweise steigen die Sicherheitsanforderungen an den Betrieb von Unternehmens- und Schulnetzwerken immer weiter.

Um diesem Umstand Rechnung zu tragen und sich zu den aktuellen Gefahrenpotentialen und Präventionsmöglichkeiten im Fachkreis auszutauschen, lud die Cyber Security-Abteilung der HTL Villach 12 interessierte KollegInnen zu einem MikroTik Security-Seminar in den Oskar-Dorner-Saal der Schule ein.

Gemeinsam mit Kollegen der HTL Klagenfurt Mössingerstraße und der HTL Weiz erörterten Abteilungsvorstand DI Martin Santner, Prof. Alexander Abl, Prof. Hermann Jessner, Prof. Florian Schmidt und Prof. Siegfried Wernig anhand von Security-Schwerpunkten und einem Fallbeispiel eines Realangriffs, welche Maßnahmen zur Vermeidung von Angriffen und zur Absicherung von Netzwerken, die mit MikroTik-Routern betrieben werden, erforderlich sind und wie diese angewendet werden können.

Neben vieler Fachsimpelei zu schulisch-technischen Fragen während des Seminars kamen das gegenseitige Kennenlernen sowie der soziale Austausch nach Monaten der Videokommunikation ebenso nicht zu kurz. Am Ende des Seminars konnten sich alle Teilnehmer auf ihren Wunsch hin zum MikroTik Certified Security Engineer zertifizieren lassen.

Wir gratulieren allen Teilnehmern.