Sie sind hier:  Home » Tiefbau » Aktivitäten und News

Exkursion nach Wien zum GEWINN InfoDay 2016

Datum: 28.11.2016
Kategorie: Schule SchuleInformatikHochbau
Von: Stefan Herbst, 4BHIFS

Eine ausgewählte Schar von 30 wirtschaftsinteressierten Schülerinnen und Schülern unserer HTL nahm am Gewinn InfoDay, dem größten Wirtschaftskongress Österreichs für Schüler in Wien teil. Mit 6600 TeilnehmerInnen war diese Veranstaltung im Congress Center der Messe Wien äußerst gut besucht.

Im Rahmen der abteilungsübergreifenden Exkursion konnten hochkarätige Vorträge von österreichischen Konzernchefs besucht und Tipps für die eigene berufliche Karriere an den Messeständen vieler österreichischer Firmen oder ausländischer Konzerne geholt werden. Im Vordergrund standen dabei Jobchancen für junge Absolventinnen und Absolventen.

Gestartet wurde gemeinsam mit Herrn Prof. Eisenwagen und Herrn Prof. Gallent um 5.15 am Hauptbahnhof in Villach - zeitiges Aufstehen war also gefragt. Nach einer gemütlichen Zugfahrt erreichten wir Wien Hauptbahnhof, wo uns schönstes Wetter begrüßte.

Angekommen im Messezentrum gab es schließlich den ersten Vortrag bei Siemens Österreich, wo uns das Projekt des Windparks inmitten der Nordsee – das größte seiner Art nähergebracht und erklärt wurde. Außerdem bekamen wir Informationen zu allerlei Projekten und Visionen, die in Zukunft durch den Weltkonzern realisiert werden sollen. Man bekam auch einen Eindruck davon, in wie vielen Bereichen eigentlich Siemens tätig ist.

Nach einer Mittagspause inmitten von mehreren tausend Schülern aus ganz Österreich ging es weiter mit einem Vortrag vom Johannes Guttmann, Chef der Sonnentor Kräuterhandels GmbH. Er erzählte uns über die zufälligen Ereignisse in seiner Geschichte, die ihn mit einem Anfangskapital von € 73,00 vom „Marktschreier“  am Bauernmarkt zu einem Geschäftsführer eines österreichischen Paradebetriebs gemacht haben, der auch im Ausland erfolgreich ist. Persönliche Beziehungen zu Angestellten und Wertschätzung von Handarbeit werden in seinem Unternehmen großgeschrieben, was wohl eines seiner Erfolgsrezepte darstellt.

Gleich im Anschluss stand ein Vortrag von Dr. Alfred Hudler, Geschäftsführer bei Vöslauer Mineralwasser AG auf dem Programm, in welchem es mehr um Firmenphilosophie und Wirtschaftlichkeit des Unternehmens ging. Es wurde über Zahlen und Fakten, aber auch über Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit gesprochen. Auch seien Verpackung und Inhalt seit 3 Jahren vegan. Was zuerst suspekt klang, wurde damit erklärt, dass der Etikettenkleber bis vor wenigen Jahren tierische Spurenelemente enthielt, auf die man nun verzichtet.

Zum Abschluss des Tages brachte uns Mag. Hartmann von der UniCredit - Bank Austria, seines Zeichens verantwortlich für Businessplanning, Inhalt und Beurteilung von Businessplänen näher. Es wurden die Risiken und Fehler, die oft in kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Planung von neuen Projekten und Produkten gemacht werden, erklärt und gezeigt, wie man sie vermeiden kann. Tipps für einen besseren Umgang mit Kapital waren darin ebenso enthalten wie wichtige Faktoren für ein wirtschaftliches Unternehmen.

Von der Müdigkeit gezeichnet ging es durch den Trubel der Stadt in Rekordzeit mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof, wo wir um 16.25 wieder in Richtung Villach aufbrachen. Angekommen um 20.46 in Villach führte der letzte Weg eines Erlebnis- und lehrreichen Tages nach Hause ins Bett.

Es war ein sehr spannender und lehrreicher Ausflug nach Wien, der eine wertvolle Ergänzung zum Wirtschaftsunterricht darstellt. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle dem Absolventenverein der HTL Villach, der freundlicherweise einen Großteil der Fahrtkosten übernommen hat.

(Stefan Herbst, 4BHIFS)