Sie sind hier:  Home » Tiefbau » Aktivitäten und News

Exkursionsbericht 4AHBTT und 4BHBTH Fa. Hasslacher/Noritec Timber

Datum: 23.09.2019
Kategorie: Tiefbau TiefbauHochbau
Von: Roman Karas

Im Zuge der Lehrveranstaltung Tragwerke Stahl- und Holzbau besichtigten die 4AHBTT und 4BHBTH am 18. Juni 2019 einen der Produktionsstandorte eines der größten holzverarbeitenden Betriebe in Mitteleuropa, die Firma Hasslacher/Noritec Timber.

Holzlamellenlager

Holzlamellenlager

Rundholzlagerplatz

Rundholzlagerplatz

Produktionsschritte im Zuge der Verarbeitung

Produktionsschritte im Zuge der Verarbeitung

BSH-Lamellenlager

BSH-Lamellenlager

BSH-Hochfrequenzpresse

BSH-Hochfrequenzpresse

Vorfertigung Abbundstation

Vorfertigung Abbundstation

Produktentwicklungen

Produktentwicklungen

Fachwerkskonstruktion

Fachwerkskonstruktion

Anschlüsse Fachwerk

Anschlüsse Fachwerk

Unsere Gruppe vor einem Holztragwerk aus Birkensperrholz

Unsere Gruppe vor einem Holztragwerk aus Birkensperrholz

Die Exkursion führte zu zwei der drei Produktionsstandorte in Kärnten nach Sachsenburg und Stall im Mölltal.
Den beiden Klassen wurde sehr freundlich vom ehemaligen Betriebsleiter des Standortes Sachsenburg im Zuge einer Firmenpräsentation das gesamte Betätigungsfeld der Firma Hasslacher im In- und Ausland erklärt und nähergebracht. Neben den Standorten konnten die Schüler/innen die Produktvielfalt im Holzbau direkt aus der Nähe kennenlernen.

Die anschließende Besichtigung der Säge-Rundholzproduktion konnte den Schüler/inne/n die Produktionsschritte vom Rundholz zum fertigen Brett veranschaulichen.
Produktionsstandort Sachsenburg – Säge/Einschnitt -> Bilder 1 - 3

Im Anschluss wurde den Schüler/inne/n am Werksgelände die moderne Brettschichtholzproduktion bis hin zur Vorfertigung einzelner Bauteile und Projekte gezeigt. Dabei konnte neben der Produktion auch die außergewöhnliche und nicht allltägliche Tragwerkskonstruktion des Standortes besichtigt werden.
Produktionsstandort Sachsenburg – Brettschichtholz -> Bilder 4 - 9

Zusätzlich konnte im Anschluss, nach einer Stärkung in der Zentrale, der im benachbarten Mölltal beheimatete Brettsperrholz-Produktionsstandort besichtigt werden.
Wie das Mölltal ist auch die Produktion auf engstem Raum angeordnet und wird fast jährlich erweitert. Neben der Brettsperrholzproduktion konnte als letzte technische Errungenschaft eine vollautomatische Beschichtungskammer für die flächenhaften Bauteile (bis ca. 2,50 x 16,00 m) besichtigt werden, Fotos waren leider keine erlaubt. Jedoch konnte im Anschluss der Zubau mit einem Holztragwerk aus Birkensperrholz als Hintergrund für das Klassenfoto dienen.

Wir danken für die sehr gastfreundliche und technisch sehr aufschlussreiche Exkursion!
4AHBTT / 4BHBTH, DI Günther Meinhardt / DI Albert Druml