Sie sind hier:  Home » Tiefbau » Aktivitäten und News

Exkursion zum Erzberg

Datum: 05.01.2020
Kategorie: Tiefbau Tiefbau
Von: Roman Karas

Am Mittwoch, dem 11. September 2019, ging es für die 4AHBTT und 5AHBTT zusammen mit ihren Klassenvorständen Christof Praschnig und Patrick Luh in die Steiermark zum Erzberg. Bereits um 5:30 Uhr starteten wir vor der HTL und wurden um 9 Uhr schon am Fuße des Berges erwartet.

Der erste Teil unserer Führung fand auf dem „größten Taxi der Welt“ statt. Auf einem Howly (großer Muldenkipper) fuhren wir den Berg hinauf und erhielten einige Informationen.
Im 19. Jahrhundert startete der Tagabbau am Erzberg, der aktuell noch ca. 30 - 40 Jahre andauern soll. Der Berg wird stufenhaft abgebaut. Insgesamt besteht der Berg heute aus 41 Stufen, wovon auf den oberen 17 nichts mehr abgebaut wird, da diese schon ausgeerzt sind. Das Feinerz weist ein Erzgehalt von durchschnittlich 33,5 % auf. Da das Erz ebenso basisch und eine Manganquelle ist und sehr wenige Schadstoffe enthält, eignet es sich gut für die Weiterverarbeitung. Abgenommen und weiterverarbeitet wird das Erz zu 100 % von der Vöestalpine.

Weiter ging unsere Tour zu einem Aussichtspunkt, an dem wir eine Sprengung beobachten durften. Im Anschluss an diese Sprengung wohnten wir einigen Vorträgen von Professor/inn/en und Student/inn/en der Universität Leoben bei, sowie einem Vortrag der Firma Mineral. Wir erhielten einen umfassenden Überblick über die Studiengänge der Universität Leoben sowie über mögliche Karrierewege.

Am Nachmittag erhielten wir noch eine Führung untertags, um einen Einblick zu bekommen, wie sich die Geschichte des Bergbaues entwickelt hat.
Zum Abschluss wurden wir durch das noch in Bau befindliche ZaB, Zentrum am Berg, geführt. Dieses Zentrum soll Feuerwehren einen Ort bieten, Einsätze in diversen Notfällen im Tunnel zu trainieren. Ebenso soll dort ein neuer Lehrberuf entstehen. Das Ziel ist es, dort Bauarbeiter/innen auf den Tunnelbau zu spezialisieren.

Elena FILLEI, 5AHBTT