Sie sind hier:  Home » Schule » News

Rekordsumme bei Spendenaktion der HTL Villach für die Opfer des Taifuns „Haiyan“

Datum: 25.11.2013
Kategorie: Mehr als Technik Mehr als TechnikSchule
Von: Thomas Sablatnig

Stolze 4.800 Euro sammelte die HTL Villach innerhalb nur weniger Tage für die Nothilfe nach dem Taifun „Haiyan“ und bewies damit zum wiederholten Mal, welch hohen Stellenwert Solidarität für sie hat. Ein Vorbild für die Kärntner Jugend! Auf Initiative der Religionslehrer Thomas Sablatnig und Jakob Mikl wurde ein schulweiter Spendenaufruf gestartet, den die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern, die Schülervertretung und die Personalvertretung der HTL Villach tatkräftig unterstützten. Direktor Kusstatscher hat den Ehrenschutz übernommen.

Rekordsumme! Vielen Dank!

Rekordsumme! Vielen Dank!

v.l.n.r.: Stehend: Religionslehrer Thomas Sablatnig, Abteilungssprecherin Eva Maierbrugger, Regionalleiterin Margit Pleschberger, Schulsprecher Jakob Smretschnig, Direktor Peter Kusstatscher, Personalvertreterin Astrid Schaler Kniend: Abteilungssprecher Stefan Egger, Lukas Krakolinig, Carolin Sabitzer

v.l.n.r.: Stehend: Religionslehrer Thomas Sablatnig, Abteilungssprecherin Eva Maierbrugger, Regionalleiterin Margit Pleschberger, Schulsprecher Jakob Smretschnig, Direktor Peter Kusstatscher, Personalvertreterin Astrid Schaler Kniend: Abteilungssprecher Stefan Egger, Lukas Krakolinig, Carolin Sabitzer

v.l.n.r.: Stehend: Abteilungssprecherin Eva Maierbrugger und Schulsprecher Jakob Smretschnig Kniend: Religionslehrer Thomas Sablatnig und Regionalleiterin „Jugend eine Welt“ Margit Pleschberger

v.l.n.r.: Stehend: Abteilungssprecherin Eva Maierbrugger und Schulsprecher Jakob Smretschnig Kniend: Religionslehrer Thomas Sablatnig und Regionalleiterin „Jugend eine Welt“ Margit Pleschberger

Montag empfing Margit Pleschberger, Regionalleiterin des Hilfswerkes Jugend Eine Welt dankend den Scheck. Das Geld bekommt Don Bosco auf den Philippinen, wo die „Don Bosco Schwestern“ und die „Salesianer“ derzeit rund um die Uhr in ihren, seit Jahrzehnten existenten Einrichtungen, Waisenhäusern und Schulen, Nothilfe und Grundversorgung für die Opfer dieser Naturkatastrophe leisten.

Wenn auch Sie spenden möchten:
Online unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.jugendeinewelt.at