Sie sind hier:  Home » Schule » News

Exkursion Kläranlage Villach

Datum: 10.08.2018
Kategorie: Tiefbau Tiefbau
Von: Roman Karas

Die 5AHBTT besichtigte eine prototypische Anlage des Infrastrukturbaus

Am 23. April 2018, kurz vor Ende ihres Abschlussjahres und wenige Wochen vor der Matura, besuchte die 5AHBTT der Tiefbau-Abteilung die Kläranlage Villach.
Der Besuch begann mit einer Einleitung über die Notwendigkeit und die Aufgaben der Abwasserklärung, die uns bewusst machte, welche enormen Größenordnungen eine Stadt wie Villach und ihre umliegenden Einzugsgebiete bedingen.

Der Rundgang führte uns von der Abscheidung großteiliger Verschmutzungen im Rechenhaus über das Vorklärbecken zu den unterirdisch verlaufenden Belebungsbecken. Mittels Wasserproben kann man dort den Fortschritt der Abwasserklärung erkennen. Die optisch einprägsamsten Teile jeder Kläranlage sind die kreisrunden Nachklärbecken und die großvolumigen Faultürme. Auf dem Weg dazwischen sorgen Biofilter für eine größtmögliche Geruchsreduktion.
Dass die entstehenden Klärgase zur Beheizung der Faulung und auch zur Herstellung elektrischer Energie genutzt werden, ist heutzutage eine nicht mehr wegzudenkende Selbstverständlichkeit.

Spannend waren auch die diversen Details zur Betriebsführung und zu den erforderlichen Maßnahmen bei Hochwasser, wenn das geklärte Wasser nicht in die Drau, sondern diese ins Werksgelände fließt. Das ist zum Glück eine extrem seltene Ausnahmesituation, sie bedarf aber im Hinblick auf die Gesundheit zehntausender Menschen ganz spezifischer Maßnahmen.

Organisiert wurde die Besichtigung von Prof. Gottfried PINTER, der in seiner Funktion als Ziviltechniker zahlreiche Teile dieser Kläranlage geplant hat.

Roman KARAS (Text und Fotos)