Sie sind hier:  Home » Schule » News

Netzwerktechniker gewinnt Cyber Security Challenge

Datum: 08.10.2017
Kategorie: IT-Netzwerktechnik IT-Netzwerktechnik
Von: Webmaster

Dominik Prodinger / 5AHITN ist im Finale der Austrian Cyber Security Challenge einer der Gewinner. Der Wettbewerb begann für die 466 Schüler und Studenten im Mai dieses Jahres. Beim Finale, das von 20 Teilnehmern erreicht wurde und das im Rahmen der IKT Sicherheitskonferenz 2017 des BMLVS in Villach ausgetragen wurde, traten Teams der jeweils 10 besten Schülern und Studenten gegeneinander an.

Siegerehrung

Siegerehrung

Brain at Work

Brain at Work

Beim Finale galt es, bis zu 18 verschiedene Aufgaben zu lösen. Je nach Schwierigkeitsgrad stand den Finalisten nur eine festgelegte Zeit zur Verfügung, je schwerer die Aufgabe zudem zu bewältigen war, desto mehr Punkte waren für die Teams zu erringen.

Im Anschluss musste eine ausgesuchte Problemlösung vor einer Jury präsentiert werden. Dabei stellten die Teilnehmer dar, wie sie die Challenge gelöst haben und wie sie die Sicherheitslücken schließen und damit einen Angriff abwehren würden.

Die Siegerehrung fand im Beisein von Staatssekretärin Mag. Munar Duzda und Bundesminister Hans Peter Doskozil statt.

Die Sieger werden Österreich bei der heuer zum vierten Mal stattfindenden European Cyber Security Challenge vertreten - die das Team Austria schon zweimal für Österreich gewinnen konnte. Heuer nehmen bereits fünfzehn Nationen an der European Challenge vom 31. Oktober bis 3. November 2017 in Malaga/Spanien teil.