Sie sind hier:  Home » Schule » News

Bewerbungstraining

Datum: 08.05.2018
Kategorie: Informatik InformatikInformatik & Management
Von: 2BHIF

Die Schüler der 2BHIF bekamen einen Crashkurs in Sachen Bewerbung.

Foto: GAW

Foto: GAW

Am Montag, den 09. April 2018 hat uns die Psychologin und Kommunikations-Wissenschafterin Frau MMag. Martina Bacher von der Wirtschaftskammer Kärnten besucht. Im Vortrag ging es hauptsächlich um das Bewerbungsgespräch, aber auch über Bewerbungsunterlagen - wie zum Beispiel den Lebenslauf oder das Bewerbungsschreiben - wurde gesprochen. Die Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch ist die Voraussetzung für einen erfolgreichen Verlauf eines Gesprächs und die Anstellung in einem Unternehmen.

Einige der wichtigsten Punkte des Vortrages waren:

  • Es ist wichtig über die Firma Informationen einzuholen, wie Firmenstandorte, Unternehmenszweck, Organigramm des Unternehmens etc.
  • Man soll sich auf das Bewerbungsgespräch gut vorbereiten, damit man selbstbewusster und sicherer auftreten kann.
  • Weiters sollte man sich vorher über die Lage des Unternehmens informieren, damit man nicht zuerst suchen muss und deswegen zu spät kommt.
  • Man grüßt alle Mitarbeiter des Unternehmens, egal ob sie in dem Bewerbungsgespräch involviert sind oder nicht.
  • Pünktlichkeit ist ein Muss damit man nicht schon vor dem Gespräch einen schlechten
  • Eindruck macht und somit seine Chancen verspielt.
  • Gute Manieren und Respekt vor dem Gegenüber sind natürlich nötig.
  • Auf angemessene Kleidung ist zu achten.

Frau Bacher hat uns auch noch erklärt, wie wir uns auf die häufigsten Fragen beim Bewerbungsgespräch gut vorbereiten können, damit wir sie so beantworten, wie es ein Unternehmen erwartet. Sehr oft wird nach den Stärken und Schwächen des Bewerbers / der Bewerberin gefragt. Eine der interessantesten Fragen beim Bewerbungsgespräch ist: "Wieso sollten wir Sie nicht anstellen?". In diesem Fall sollte der Bewerber / die Bewerberin die Frage umdrehen und sagen, was dem Unternehmen durch das nicht Anstellen entgehe.

Der Vortrag dauerte ungefähr zwei Schulstunden, welche so von interessanten Informationen vollgepackt waren, sodass sie schnell vorbeiflogen. Wir haben durch den Vortrag viele Informationen und Ideen für eine Bewerbung bekommen, die uns sicherlich in unserer späteren Berufslaufbahn sehr viel helfen werden.

2BHIF