Sie sind hier:  Home » Mehr als Technik » Sport

Sport in der HTL

Der Unterrichtsgegenstand Bewegung und Sport (BESP) ist lehrplanmäßig mit 2 Wochenstunden in den ersten drei Jahrgängen und mit 1 Wochenstunde im 4. und 5. Jahrgang vorgesehen. Schulautonom wurde dies insofern verändert, dass auch im 4. Jahrgang 2 Wochenstunden unterrichtet wird, dafür gibt es keine Sportstunde  im Maturajahr.

Die Inhalte sind vorrangig bewegungsintensiv ausgewählt, so dass auch in Klassen mit über 25 Schülern große Aktivität gegeben ist. Die großen Sportspiele - Fußball, Basketball, Volleyball  und Floorball werden sowohl technisch in den Grundlagen, als auch wettspielmäßig häufig durchgeführt.

In den ersten Jahrgängen werden  Grundelemente und einfache Fertigkeiten im Bereich des Geräteturnens  und der Leichtathletik erlernt und geübt, sowie die theoretischen Wissensinhalte über physiologische Zusammenhänge im Körper in Bezug auf muskuläre und koordinative Entwicklungsförderung im Rahmen der praktischen Übungen erklärt. Die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit durch Leistungsmessung  und die Relativierung zu Leistungen im Spitzensport ist ein weiteres Ziel der Unterrichtstätigkeit. Auf die Entwicklung der koordinativen Fertigkeiten wird in den ersten beiden Unterrichtsjahren ein besonderes Augenmerk gelegt.

Neben den Inhalten des Regelunterrichtes gibt es ergänzende Aktionen wie Training in der Kletterhalle und im Hallenbad der Stadt Villach, sowie Besuch von Fitnessstudios. Üblich ist auch jeweil ein Schitag nach Klassenwunsch, wobei die Abteilung für Informationstechnologie jährlich einen Abteilungssporttag im Winter durchführt. Im Rahmen der Aktionstage zum Schulschluss sind zahlreiche Aktivitäten mit sportlichen Inhalten verbunden, wobei dies jeweils mit dem KlassenvorständInnen und KlassenlehrerInnen durchgeführt wird. Im Schuljahr 2009/10 wurde im Rahmen der Aktionstage ein dreitägiger Kurs zur Erlangung des  Rettungsschwimmerscheines durchgeführt.

In den zweiten Jahrgängen findet jeweils eine 5-tägige Sportwoche statt, wobei durch Mitwirkung der Klassenmeinung entweder eine Wintersportwoche oder eine Sommersportwoche durchgeführt wird.

Zur Ergänzung und für die über den Normalunterricht hinausführende Entwicklung gibt es zusätzlich unverbindliche Übungen im Bereich Floorball, Fußball und Volleyball, sowie eine Schach-Neigungsgruppe.

Leistungssportler werden  bereits bei Eintritt in die Schule erhoben und aus diesem Kontingent werden Schulwettkampfteams ausgewählt, die jeweils an diversen Schulwettkämpfen teilnehmen. Besonders hervorragende Ergebnisse konnten hier in den letzten Jahren die Schirennläufer/innen, die Fußballmanschaft - Mädchen und Burschen, die Floorballmannschaft und die Schachgruppe verzeichnen, die sich bereits im Rahmen von Bundesmeisterschaften mit den Besten von Österreich messen konnten.

Als Einrichtung und Infrastruktur verfügt  die Stammschule über 2 Turnsäle, einen Rasenfußballplatz 60x90m, Weitsprung-und Hochsprunganlage, einen Outdoor - Kleinfeldfußballplatz mit Kunststoffbelag, einen Outdoor-Basketballplatz mit Kunststoffbelag, einen Beachvolleyballplatz und über 2 Tischtennis-Ecken.