Ein Campanile für Nötsch - Kollegstudierende planen Glockenturm!

Datum: 29.10.2018
Kategorie: Innenarchitektur Innenarchitektur
Von: Peter Klammer
Vertreter der evangelische Gemeinde Nötsch mit den stolzen Turmdesignern.

Vertreter der evangelische Gemeinde Nötsch mit den stolzen Turmdesignern.

Entwürfe von Stefanie Eberlien und

Entwürfe von Stefanie Eberlien und

Sarah-Marie Kreidl, 2AKIHM

Sarah-Marie Kreidl, 2AKIHM

Studierende des Kollegs für Innenraumgestaltung haben im Juni eine spannende Aufgabe ambitioniert gelöst! - Die Gestaltung eines Glockenturms für die neu errichtete evangelische Kirche in Nötsch.

Im Rahmen eines kleinen internen Wettbewerbs wurden  vielfältige Ideen ausgearbeitet. Bei einer persönlichen Vorstellung wurden die Entwürfe der Jungdesigner vor den Vertretern der Nötscher Kirchengemeinde präsentiert.

Vom futuristischen „Röhrenturm“ über kräftige Holzbaulösungen bis zu filigranen Stabwerken reichte die Palette der Ideen. Alle Projekte wurden zeichnerisch ausgearbeitet und mittels eines Modells anschaulich vorgestellt. Die Gemeindevertreter unter der Leitung von Pfarrerin Mag. Renate Sauer zeigten sich sehr angetan von der Arbeit der Kollegianer.

Über den Sommer wurden die Ideen nun von der evangelischen Gemeinde und auch von externen Fachleuten wie Architekt Heinz Tesar aus Wien begutachtet. 

Ein schlichtes Projekt der Gruppe Stefanie Eberlien und Sarah-Marie Kreidl, 3AKIHM wurde schließlich ausgewählt. Dieses wird in diesem Jahr im Rahmen einer Diplomarbeit von den Studierenden weiterbearbeitet.

Bald sollte die kleine evangelische Kirche in Nötsch mit Glockengeläut aus dem neuen Turm zur Messe laden ...

Peter Klammer