Sie sind hier:  Home » Informatik » Aktivitäten und News

Aids-Prävention – Ein wichtiges Thema

Datum: 17.05.2018
Kategorie: Informatik InformatikInformatik & Management
Von: Fabian Koder, 2BHIF

Am Montag, dem 23.04.2018 nutze die 2BHIF die Chance, sich mit Hilfe eines Workshops der aidsHilfe Kärnten weiterzubilden.

Im Rahmen des SOPK-Unterrichts durfte unsere Klasse an dem Workshop zur Aids-Prävention, welcher von der engagierten Vortragenden Frau Magdalena Holzer geleitet wurde, teilnehmen.

In der ersten Hälfte des Vortrags ging es darum, was Aids eigentlich ist, wie man sich testen lassen kann, wie teuer Behandlungen sind und wie man sich schützen kann. Zudem wurde der Unterschied zwischen dem Begriff HIV und Aids erklärt: Aids ist eigentlich nur eine Folge des HI-Virus, nämlich ein „erworbenes Immunschwächesyndrom“.

Dass man mit Aids bzw. HIV mittlerweile ein „normales“ Leben führen kann, wurde uns auch nahegelegt. Mit der medikamentösen Behandlung kann man durchaus so alt werden, wie ohne Virus. Es wurde uns etwas die Angst genommen, sich im normalen Alltag anzustecken, da der Virus nur durch Geschlechtsverkehr, infizierte Nadeln, bei der Geburt oder über das Stillen übertragen werden kann.

In der zweiten Hälfte haben wir noch in einer Gruppenarbeit ein Kreuzworträtsel zum erworbenen Wissen ausgefüllt, weiters aufgekommene Fragen besprochen und eine Informationsbroschüre mit wichtigen Begriffen und deren Erklärung bekommen.