Hundestaffel in der Informatikabteilung

Datum: 23.03.2019
Kategorie: Informatik InformatikInformatik & Management
Von: Clemens Burgmann, 2BHIF

Auf Einladung unserer SOPK-Lehrer Prof. Andrea Gitschthaler und Prof. Friedrich Eisenwagen besuchte eine Hundestaffel des Roten Kreuzes die 2BHIF.

Warum werden immer mehr Menschen von Hunden gebissen? Ein Grund ist sicher das falsche Verhalten und die Unwissenheit vieler im Umgang mit Hunden. Deshalb war in einer unserer SOPK-Stunden eine Hundestaffel des Roten Kreuzes Villach in der 2BHIF. Die Hundeführerinnen der Staffel klärten die Schüler über richtiges Verhalten und Verständigungsprobleme mit dem Hund auf.

Eines der Themen, das angesprochen worden war, ist, wie ein Hund seine Emotionen ausdrückt oder wo Hunde überall eingesetzt werden. Ihr äußerst guter Geruchssinn prädestiniert Hunde als Suchhunde verschiedenster Art: Lawinensuchhunde, Drogensuchhunde, Suchhunde bei der Suche nach abgängigen Personen und Trüffelhunde waren nur einige der vielen Einsatzgebiete. Neuerdings werden Hunde vermehrt auch zu Therapiezwecken eingesetzt.

Die drei Hunde – darunter ein Australian Shepherd und ein Border Collie – hatten große Disziplin und waren die ganze Zeit über ruhig. Am Ende des Vortrages durften alle die wollten, die Hunde streicheln. Dabei wurde der Eindruck bestätigt, dass der Hund wohl der beste Freund des Menschen ist.

Clemens Burgmann, 2BHIF